Training

Da wir ohne eine Reithalle oder Reitplatzüberdachung trainieren müssen, sind wir stets gezwungen unser Training an die Witterungsbedingungen anzupassen. Das kann aber auch Vorteile haben. Wir sind gewohnt unser Training kurzfristig umzugestalten und sind somit auch sehr flexibel, sollte einem von uns, die ein oder andere Übung an diesem einen Trainingstag missfallen. Gemeinsam finden Zwei- und Vierbeiner einen Weg, die vorliegenden Bedingungen zu nutzen. So steht beispielsweise an einem verregneten Trainingstag, ein Gelände-Pfützentraining auf dem Plan. Unsere Haupttrainingszeiten sind im Frühjahr und Sommer, da unsere Pferde ganztags auf einer Weide mit Paddock und Unterstand stehen, haben sie einen hervorragenden Ausgleich zum Trainingsalltag, der jedoch stets abwechslungsreich gestaltet wird. Im Winter sind wir durch Frost und Matsch sehr eingeschränkt. Die Pferde kommen in einen Offenstall mit großem Paddock, aber zum Arbeiten ist er nur bedingt groß genug. Dann ist überwiegend Bodenarbeit und Spazierengehen angesagt.
Wir machen einfach immer so, wie wir gerade können. Ohne Druck und mit ganz viel Spaß!

Bildergalerie

Videos


Dine-Produktion

Film&Kunst