· 

Kreativ durch die Pandemie

Offenbacher Karnevalsumzug 2020  (Foto: Nadine J. M. Knauer)
Offenbacher Karnevalsumzug 2020 (Foto: Nadine J. M. Knauer)

 

Die Corona-Pandemie trifft uns alle - darunter zahlreiche Künstler und Kulturvereine, die Kultur steht still... glaubt man. Aber tatsächlich sind es vor allem die Künstler, die sich in diesen Zeiten ihrem größten Talent bedienen - ihrer Kreativität. Sie öffnen sich neuen Herangehensweisen und meistern mit neuen Medien sämtliche Herausforderungen. Die Pandemie - das Aus für die Kultur - daran glauben immer weniger. Natürlich lässt sich noch nicht voraussagen - ob und wenn ja, wann wir alle wieder in eine "normalere" und gewohntere Lebensatmosphäre zurückkehren können. Vieles wird vielleicht bleiben. Das Homeoffice als neue Gewohnheit oder die Hygienregeln. Wie dem auch sei, wird es - und da bin ich mir sicher - immer Kultur und Kunst geben. Vielleicht auf eine andere Art, als wir sie bisher kannten. Aber in den letzten Monaten haben bereits so viele Kreative Mittel und Wege gefunden aktiv zu bleiben! Eine großartige Leistung!

 

Im Rahmen meiner Juroren-Tätigkeit für den Digitalpreis des Verband Hessischer Amateurtheater e.V. konnte ich Einblicke in großartige alternative Formate werfen. Unter den Einreichungen für den Wettbewerb befanden sich Online-Theater in Meetingplattformen, ein Onlinekrimi der wie ein Webseitenspiel integriert mit Video-, Audio- und Grafikelementen den Zuschauer auf Ermittlungsreise schickt - entweder einzeln oder in der Gruppe verbunden in einem virtuellen Meetingraum. Theater produzierten Videobeiträge für den Adventskalender 2020, zeigten Theater at home, kurze Lesungen, Szenenspiele oder drehten Kurzspielfilme. Eine Fülle an Kreativität - und das schon in einem Verbandswettbewerb! Was da draußen wohl noch alles für kreative Projekte laufen? Ich finde das überragend!

 

Karnevalsumzug im Miniaturformat

Offenbacher Karnevalsumzug 2020 . Siomon Isser Daumen hoch! (Foto: Nadine J. M. Knauer)
Offenbacher Karnevalsumzug 2020 . Siomon Isser Daumen hoch! (Foto: Nadine J. M. Knauer)

 Vor einem Jahr durfte ich den Karnevalsumzug in Offenbach fotografieren... eine wundervolles Spektakel. Obwohl ich eigentlich ein Karnevalsmuffel war, steckte mich die Lebensfreude, das närrische Lachen und die einfallsreichen Verkleidungen an. Ich liebte es in dieser tollen Atmosphäre fotografieren zu dürfen. So viel Freude, Liebe und Spaß auf einem Haufen. Ich weiß nicht wie viele hundert Bilder ich an diesem Tag einfangen konnte, von denen jedes einzelne durch diese Ausstrahlung der frohen Menschen ein besonderes Bild ist. Dieses Jahr fällt aufgrund der Corona-Pandemie der traditionelle Offenbacher Karnevalsumzug aus. Und obwohl ich nicht gerade ein Karnevalsfan bin, berührt mich dieser Umstand emotional. Wenn ich mir meine Bilder ansehe und registriere, dass eine solche Atmosphäre dieses Jahr nur eine blasse Erinnerung ist und die Menschen nicht zusammen kommen dürfen, finde ich das unglaublich tragisch.

 

Trotzdem dürfen wir nicht vergessen, welchen Wert der Verzicht an dieser Stelle neben der Isolation und aufkommenden Einsamkeit hat. Der Verzicht rettet Leben! Ich heiße es gut, dass wir achtsam und verantwortungsbewusst verzichten und hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

 

Außerdem legt der Verzicht uns Grenzen auf, Grenzen, die uns wie Probleme erscheinen, Probleme die nach Lösungen rufen, und Lösungssuchen, die die Kreativität ankurbeln. Eine Kreativität, wie sie auch die Narren des Offenbacher Karnevalsumzug zeigen. Dieses Jahr ist der Umzug etwas ganz besonderes! Er findet in Miniaturmaßstab als Nachbau mit u.a. Playmobilfiguren statt! Was für eine fabelhafte Idee!

 

Ich bin gespannt auf die Atmosphäre im Live-Stream des Karnevalsumzugs im Miniaturformat vom OKV Offenbach! Ich bin auf jeden Fall dabei, wenn am Sonntag 14.02.2021, um 15:11Uhr es närrisch losgeht!

 

Digitale Welt

KIJU-Theater Online: Theater im Virtuellen Meetingraum
KIJU-Theater Online: Theater im Virtuellen Meetingraum

Die digitale Welt bietet so viele Möglichkeiten, wie wir uns kreativ und kulturell zum Ausdruck bringen können. So sehr ich die Skepsis gegenüber den neuen Medien nachvollziehen kann - denn auch ich, bevorzuge in vielen Situation die analogen Konversationen und auch analoge Mittel, hoffe ich, dass wir uns alle mehr und mehr öffnen alternative Wege zu gehen. Ich halte es für falsch, nur zu sehen, was im Moment alles nicht möglich ist. Sondern möchte viel mehr dahin schauen, was man alles großartiges lernen und nutzen kann. Ich habe in den letzten Wochen so viele neue Programmsoftware kennen gelernt und neue kreative Ansätze erfahren können, die ich nicht nur jetzt in Corona-Zeiten nutzen werde, sondern auch zukünftig in die Zeit nach Corona mitnehmen werde. Es geht weiter... immer!

 

Im Moment schulen wir unsere Geduld. Wir schulen unser Selbstbild. Wir schulen unsere Kreativität.

 

Bald erwartet euch auf meiner Webseite mein erster Videokurs - auch etwas, dass aus der zwanghaften Auftragslosigkeit entstanden ist. Aktuell befinde ich mich in der Produktion und ich kann euch sagen, es macht Spaß etwas Neues zu lernen und etwas Neues auszuprobieren und dieses Wissen schlussendlich an andere Menschen weiterzugeben und zu teilen.

 

Bleibt offen für Neues! Gebt euch eurer Kreativität hin! Bleibt verantwortungsbewusst mit euren Mitmenschen und macht das Beste aus dieser Zeit!

 

 

Eure Nadine

Dine Fotoangebote

Ob Eventfotografie, Theater- Sport- oder Tierfotografie. Gerne halte ich Deine besonderen Momente für die Erinnerung fest! Klicke hier!

Wir empfehlen:

Karneval at home

Close Up
Delvita.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Dine-Produktion

Film&Kunst